1.Herren tritt zum Lokalderby bei TTV Stoppenberg an

Geschrieben von Daniel C..

Eigentlich ist es nicht nur ein Lokalderby gegen den TTV Stoppenberg, sondern zugleich auch ein Stadtteilduell, da Stoppenberg in der Altenessener Hövelschule zu Hause ist. Gut eineinhalb Jahre ist das letzte Duell der beiden Teams her. Damals siegte Stoppenberg noch in der Bezirksliga in Altenessen mit 9:6. Die Vorzeichen vor diesem Duell sehen aber definitiv anders aus.

Die Stoppenberger konnten ebenso wie Altenessen eines der beiden ersten Saisonspiele gewinnen. Personell hat sich die Situation aber im Gegensatz zum Vorjahr, als man 3. in der Landesliga wurde, verschlechtert. Die letztjährige Nummer Zwei hatte den Verein verlassen. Ersatz wurde aber nicht gefunden, so dass die Spieler allesamt eine Position nach oben rückten. Hinzu kommt, dass in den ersten beiden Spielen nur mit den ersten vier Stammspielern gespielt wurde, die beiden anderen Positionen wurden besetzt mit Spielern aus der zweiten Mannschaft, die in der Kreisliga spielt. Die Nummer Eins Greifenhagen ist nach vier Einzelpartien noch unbesiegt, alle anderen können keine positive Bilanz vorweisen.

Altenessen hingegen kann erstmals in dieser Saison wieder auf die Nummer Zwei Stefan Bartmann zurückgreifen. Zusammen mit Lukas Ranft, Cederik Kaufmann, Stivin Matti, Tobias Sommer und Ersatzmann Alex Kaßner stehen die Vorzeichen ziemlich gut. Insgesamt ist das Team in diesem Spiel leicht favorisiert und von daher wird man versuchen bereits nach den Doppeln, die vor allem in der letzten Saison ziemlich erfolgreich waren, schnell auf die Siegerstraße zu geraten.

Platz Sechs gegen Platz Fünf. Für einen geht der Weg nach oben, für den anderen nach unten. Das Altenessener Team wünscht sich jede Unterstützung. Weit ist es nicht zur Hövelschule. Die Adresse ist Hövelstr. 49, 45326 Essen. Auf zum Derbysieg!

3.Herren unterliegt dem Kettwiger SV II mit 7:9

Geschrieben von Daniel C..

Dass es schwer werden würde, war angesicht der personellen Situation erwartet worden. Ohne Nummer 2, 3 und 6 trat die dritte Mannschaft gegen die Zweitvertretung des Kettwiger SV an. Etatmäßig spielten Brocker, Cebe und Hallenberger. Als Ersatz fungierten Lahraoui, Rieken, T. und Rieken, L. Dennoch gingen wir aber energisch in die Partie und kämpften bis zum Ende.

Die Doppel hatten es schon in sich, Brocker/Hallenberger gewannen 3:2, während Cebe/Lahraoui 2:3 verloren. Besonders ärgerlich, man führte im dritten Satz schon 10:6 und machte den Sack nicht zu. Hätte, hätte... Doppel 3 ging mit 3:0 an die Gäste. Dann sollten die Einzelpartien in Serie hin und her gehen, Brocker, Cebe und Hallenberger gewannen, Lahraoui, Rieken und Rieken verloren. Somit stand es 4:5 aus unserer Sicht.  Cebe gewann anschließend 3:0, während Brocker schon 0:2 hinten lag. Glücklicherweise drehte er die Partie und zeigte mit hervorragenden Ballwechseln wer sprichwörtlich "Herr im Hause" ist. Damit führte Altenessen mit 6:5. Anschließend spielten Hallenberger und Lahraoui zwei enge Partien, Lahraoui gewann 3:1 und Hallenberger brachte das Spiel leider nicht nach Hause und unterlag mit 2:3. Im unteren Paarakreuz war dann leider nichts zu holen und so ging es mit einem Rückstand ins Schlussdoppel. Leider war das gegnerische Doppel bärenstark, zeigte tolle Ballwechsel und demnach ging es verdientermaßen an die Gäste, zum Unmut von Altenessen. Die Partie ging also mit 7:9 verloren.

Ein Lob hier aber an die Ersatzspieler, die teilweise trotz gravierenden TTR-Unterschied eine sehr gute Leistung abriefen. Wir aber wissen, sollten wir im Rückspiel in Stammbesetzung antreten können, stehen die Chancen gar nicht so schlecht etwas Zählbares aus dem Essener Süden mitbringen zu können. Nun heißt es in den nächsten Partien bei MTG Horst und gegen SG Heisingen die ersten Zähler einzufahren.

Eingeschränkter Trainingsbetrieb in dieser Woche

Geschrieben von Daniel C..

Am Di, 12.09., sowie am Do, 14.09. kann aufgrund zweier Meisterschaftsspiele nur eingeschränkt trainiert werden.
Gerne kann sich aber abgesprochen werden, die Halle am Mi, 13.09. bis 20 Uhr zu nutzen. Diese ist an dem Tag frei.

TTV Altenessen schlägt TTSC Mülheim mit 9:3

Geschrieben von Daniel C..

1.Herren 17 18 HinDer erste Saisonsieg ist am 2. Spieltag der Landesligasaison unter Dach und Fach gebracht worden. Das Altenessener Team besiegte den TTSC Mülheim mit 9:3 und ist damit vorübergehend auf Rang Fünf gesprungen.

Die Doppel liefen zu Beginn schon sehr vielversprechend. Ranft/Matti gewannen 3:2 und Yücekaya/Kaßner sogar mit 3:1. Leider unterlag das Doppel Kaufmann/Sommer denkbar knapp mit 2:3, obwohl man schon 2:1 führte. Das wäre beinahe ein blitzsauberer Start geworden. Aber die Jungs gaben weiter richtig Gas, Ranft hatte man beim 3:0 Erfolg überhaupt keine Mühe und auch Kaufmann konnte die Nummer Eins des Gegners mit seiner Spielweise beherrschen und siegte 3:1. Als selbst dann noch Matti nach 0:2 Rückstand sein Spiel noch 3:2 gewinnen konnte, standen die Zeichen endgültig auf Sieg. Auch wenn es noch mal einen kleinen Dämpfer gab durch zwei knappe Niederlagen von Sommer und Yücekaya stellten Kaßner und Ranft mit zwei Erfolgen den alten Spieleabstand wieder her. Nach dem 7:3 war man nun ganz nah dran am ersten Saisonsieg. Anschließend konnte Kaufmann nach einem 0:1 Rückstand auch sein zweites Einzel siegreich gestalten und erhöhte auf 8:3. Matti machte es nicht nur spannend, es war ein verdammt enges Spiel, jedoch mit gutem Ausgang für die Essener. Mit 3:2 gewann er das Spiel und somit ging die Partie mit 9:3 an Altenessen.

Ein wichtiger Erfolg mit dem man sich jetzt ein paar Plätze nach oben in der Tabelle geschoben hat. Jetzt heißt es die zweiwöchige Pause für weiteres Training zu nutzen und dann im Lokalduell bei der TTV Stoppenberg an diese Leistung anzuknüpfen.

Pokalauslosungen erfolgt

Geschrieben von Daniel C..

Im Essener Stadtpokal tritt der TTV Altenessen in diesem Jahr erst im Viertelfnale an, da man im Achtelfinale ein Freilos erhielt. Gegner im Viertelfinale ist Franz-Sales Haus. Spielbeginn ist am 16.12.2017 um 18.30 Uhr im Sportzentrum Ruhr. Der ambitionierte Bezirksligist, der auch in der neuen Saison noch ohne Niederlage ist, wird sicherlich keine einfache Aufgabe. Dennoch freut man sich auf dieses Spiel und wird natürlich versuchen das Halbifnale zu erreichen.

Im Essener Kreispokal (6er) erhielt die dritte Mannschaft ebenfalls ein Freilos im Achtelfinale und tritt gegen einen noch nicht feststehenden Gegner erst im Viertelfinale an.

Selbiges gilt für den 3-er Pokal der Kreisligisten. Auch hier erhielt man ein Achtelfinal-Freilos und darf dann im Viertelfinale in den Wettbewerb einsteigen. Der Gegner steht noch nicht fest.

Wir drücken allen Altenessener Teams die Daumen für die jeweiligen Pokalwettbewerbe!

1.Herren: TTSC Mülheim zu Gast in Altenessen

Geschrieben von Daniel C..

Der zweite Spieltag der Landesliga Gruppe 5 steht am kommenden Samstag an. Der TTSC Mülheim gastiert in Altenessen. Nachdem das erste Spiel in Wuppertal mit 6:9 verloren ging, möchte man es in eigener Halle besser machen und in der Tabelle einen Sprung nach oben erzielen. Die Mülheimer hingegen haben ihr erstes Spiel zu Hause gegen den TTV Stoppenberg mit 9:6 gewonnen und wollen die Serie natürlich ausbauen.

Die Mülheimer haben eine sehr ausgeglichene Mannschaft, denn nur knapp 100 QTTR-Punkte trennen den Spieler Dirk Laus als Nummer Eins von der Nummer Sechs Holger Braas. Zudem konnten sie bis auf die Nummer Sechs auch im ersten Spiel personell aus dem vollen schöpfen. Das kann ein entscheidender Faktor sein. Das Team wurde im Vorjahr in der Landesliga Gruppe 9 Siebtplatzierter und konnte eine ausgeglichene Bilanz von Neun Siegen, sowie Neun Niederlagen vorweisen. Auch in diesem Jahr ist realistischerweise ebenso ein Platz im Mittelfeld möglich.

Spannend wird aber sein, wie Altenessen die erste Niederlage nach über einem Jahr verkraftet. Leider wird auch dieses Mal nicht die Topbesetzung agieren können, denn Stefan Bartmann fällt auch in diesem Spiel aus. Aber Lukas Ranft, Cederik Kaufmann, Hüseyin Yücekaya, Stivin Matti, Tobias Sommer und Alex Kaßner wollen es besser als in der Vorwoche machen. Ein Sieg soll her, damit man ruhigen Gewissens in die zweiwöchige Pause durch die Kreismeisterschaften gehen kann, ehe es dann zum Lokalderby bei der TTV Stoppenberg weitergeht.

Spielbeginn ist im Hexenkessel an der Neuessener Str am kommenden Samstag, 09.09.2017 um 18.30 Uhr.

1. Herren verliert das Spiel in Wuppertal mit 6:9

Geschrieben von Daniel C..

Das war kein Start nach Maß. Die 1. Mannschaft des TTV Altenessen unterliegt dem Gastgeber TSV Fortuna Wuppertal in der Landesliga Gruppe 5 mit 6:9. Dabei waren diese sechs Punkte am Ende sogar noch hart erkämpft, da man zwischenzeitlich sogar mit 1:6 und 3:8 hinten lag. Ohne zwei Stammspieler waren die Jungs nach Wuppertal gereist um dort etwas Zählbares mitzunehmen. Lukas Ranft, Cederik Kaufmann, Hüseyin Yücekaya, Tobias Sommer und die beiden Ersatzleute Alex Kaßner und Patrick Priebe waren die sechs Spieler, die an den Start gingen.

Es begann zunächst noch recht positiv, denn das Doppel Ranft/Priebe gewann nach 2:0 Rückstand noch 3:2 und holte den ersten Zähler. Parallel aber verloren Kaufmann/Sommer nach 2:1 Führung noch 3:2 gegen das Spitzendoppel der Wuppertaler. Das Doppel Drei Yücekaya/Kaßner war bei der 1:3 Niederlage chancenlos. Nach den Doppeln stand es also 2:1 für Wuppertal.

Die Bergischen waren aber in der Folge nicht zu stoppen, ganz zum Unmut unserer Jungs aus Altenessen. Selbst Ranft, einer der besten Spieler dieser Liga verlor sein Einzel mit 1:3. Aber auch Kaufmann und Yücekaya verloren ihre Partien auch mit 1:3. Zumindest Sommer kam in den Entscheidungssatz, aber hatte dort leider keinen Erfolg. Auch dieser Punkt ging an die Gastgeber und erhöhten den Spielstand damit auf 6:1. Priebe hingegen gewann relativ locker und souverän sein erstes Einzel und verkürzte aus Essener Sicht nochmal auf 2:6. Kaßner aber konnte den Schwung nicht mitnehmen und unterlag mit 1:3. Nach der ersten Einzelrunde stand es also 2:7. Ein Sieg war also sehr weit entfernt, dennoch warfen die Jungs nochmal alles rein, so drehte Ranft sein Spiel und gewann nach 0:2 Rückstand noch 3:2. Kaufmann hatte aber gegen die Nummer 1 der Gastgeber keine Chance und verlor klar mit 0:3. Somit stand es 3:8 und es war maximal noch ein Unentschieden möglich.

Die Mannschaft kämpfte aber verbissen weiter und endlich, wenn auch leider zu spät, konnten auch Spiele hintereinander gewonnen werden. Yücekaya siegte 3:1, Sommer 3:2 und Kaßner 3:1. Ging hier doch noch was? Priebe startete ebenfalls gut und führte 1:0, aber dann fand der Gegner besser zu seinem Spiel und gewann die Partie mit 3:1. Somit war der Endstand von 6:9 aus unserer Sicht perfekt.

Das hatten sich alle Beteiligten sicher anders vorgestellt. Nun gilt es daher am kommenden Wochenende gegen TTSC Mülheim die ersten Punkte einzufahren. Auch wenn es ein komisches Gefühl ist, mal wieder ein Spiel zu verlieren, so darf man den Kopf natürlich noch nicht in den Sand stecken. Es gilt weiter zu arbeiten und dann wird es auch klappen mit einem Erfolg im nächsten Spiel.

TTVA 6 gewinnt 9:4 vs Werden 5

Geschrieben von Thomas K..

Zum Saisonauftakt der sechsten Mannschaft geht`s gut los. Leider verliert das Doppel eins mit Lisa und Thomas zum Start sehr klar in drei Sätzen. Leon und Marcel sowie Marc und Emrah gewinnen ihre Doppel. Somit es steht 2:1. In der ersten Einzelrunde gibt nur Marcel sein Spiel ab gegen einen guten Spieler aus Werden. 7:2!
Leider geben Leon und Marcel beide ihr Einzel ab und es steht 7:4. Danach gewinnen Lisa und Thomas Endstand 9:4.
Herzlichen Dank an Marc und Emrah für den Einsatz. Beide holen ihr Einzel und zusammen das Doppel. Perfekter Start bei den Herren!!!