Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/berichte/Manni_Brocker_Euro.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/berichte/Manni_Brocker_Euro.jpg'

Manni Brocker on Tour Teil III

Geschrieben von Daniel C..

Manni Brocker EuroWeiter geht es nach etwas längerer Durststrecke mit der Rubrik "Manni Brocker on Tour"

Die dritte Auflage der Senioren Meisterschaften fanden im beschaulichen Oberbayern, genauer gesagt in Ruhpolding statt. Ruhpolding zählt ca. 6.000 Einwohner und liegt nur knapp 20 Kilometer von der Österreichischen Grenze entfernt. Auch die Stadt Inzell ist nur unweit entfernt, Vereinsmitglieder werden sich erinnern.

Zunächst ging es in der Senioren Mixed Mannschaft 70-75 los, in der Manni zusammen mit der Spielerin Schneider und mit dem Spieler Grünewald zusammen gespielt hat. Die Gruppenphase sollte noch als eine Art abtasten gelten, zumindest aber konnten 2 von 3 Partien gewonnen werden, wonach es dann ins K.O. System ging. Direkt im Halbfinale durften die Gegner aber dann geballte Power zu spüren bekommen, waren diese in der Gruppe noch ungeschlagen, kannten Brocker, Schneider und Grünewald aber keine Gnade und gewannen 3:0. Im Finale ging es dann gegen den Zweitplatzierten der anderen Gruppe. Lediglich ein Spiel ging verloren und die drei gewannen 3:1. TURNIERSIEG!

Es stand außerdem die Senioren Mixed Klasse 70 an, in der Manni mit der bereits bekannten Spielerin Schneider zusammengespielt hat. In der Gruppe durften sie dann gegen Spieler und Spielerinnen aus nahezu ganz Deutschland und auch aus der Schweiz spielen, und zeigten aber einmal mehr, dass der Westdeutsche Tischtennisverband zu den besten gehört, denn alle 3 Partien konnten für sich entschieden werden. Im K.O. System ging es anschließend gegen 2 Menschen aus der Schweiz und aus dem Bundesland Brandenburg weiter. Auch dort behielten Brocker und Schneider knapp mit 3:2 die Oberhand.

"Servus und Grüss Gott" sollten dann die Begrüßungsworte im Halbfinale darstellen, denn zwei Leute aus Bayern traten nun gegen die beiden an. Allerdings ohne Chance und mit einem glatten 0:3 schied man leider aus dem Turnier in dieser Konkurrenz aus.

Außerdem spielte Manni die Doppel Konkurrenz Senioren 70 mit ebenfalls bekanntem Spieler Grünewald vom Württembergischen Tischtennisverband. Dort holte er ebenfalls den dritten Platz und schieden somit erst im Halbfinale aus.

Allerdings sind ein Turniererfolg, sowie zwei 3. Plätze ein Super Erfolg, und dazu gratulieren wir recht herzlich. Wir freuen uns schon auf den 4. Teil einer bestimmt wieder abenteuerlichen Reise.