Altenessen ist Bezirkspokalsieger! 4:1 im Finale gegen Langenfeld

Written by Daniel C..

BezirkspokalteamNicht nur der Aufstieg darf gefeiert werden, Nein, Altenessen gewinnt auch das Bezirkspokalfinale gegen die TTG Langenfeld mit 4:1.

Ranft, Bartmann und Kaufmann lautete die bestmögliche Aufstellung der Gastgeber. So war es Lukas Ranft, der mit einem schnellen 3:0 Erfolg gegen Manzius die 1:0 Führung besorgte. Bartmann tat sich schwer gegen die Nummer Eins Strothmann und unterlag dann doch ziemlich klar mit 0:3. Kaufmann durfte nun gegen Martin ran. Als der erste Satz mit 2:11 verloren wurde ahnte man schon schlimmes, aber er kämpfte sich ins Spiel zurück und gewann dieses letzlich knapp aber dann auch verdient mit 3:2. Eine wichtige 2:1 Führung stand nun zu Buche. Das Doppel Ranft/Kaufmann soltle dann die Vorentscheidung bringen. Nicht nur in der Saison sind die Doppel eine der Stärken des Altenessener Teams, auch im Pokal kann man sich darauf stets verlassen. Mit 3:1 gewannen die Beiden das Doppel. Lukas Ranft durfte nun gegen Strothmann ran, anders als Bartman konnte er ihn knacken, zwar waren zwei Sätze knapp in der Verlängerung siegreich, aber da fragt hinterher sicher keiner mehr nach. Somit endete das Finale gegen die TTG Langenfeld verdient und souverän mit 4:1 für Altenessen.

Damit darf der TTV Altenessen den Bezirk Düsseldorf auf Verbandsebene vertreten und sich gegen die anderen Bezirksteilnehmer messen. Wie es nun weitergeht und vor allem wer der nächste Gegner wird, das geben wir schnellstmöglich bekannt. Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg!

UPDATE: Die Endrunde findet am So, 23.04.2017 um 10 Uhr beim SV Menne in Warburg statt. Es wird ein Vorrundenspiel unter den fünf Teilnehmern ausgetragen und anschließend Halbfinale und Finale ausgespielt. Der Sieger der Verbandsrunde vertritt diesen bei den Deutschen Pokalmeisterschaften vom 25.5.-28.5. in Fröndenberg.

Aufstieg perfekt! 1.Herren spielt nächstes Jahr in der Landesliga

Written by Daniel C..

1.Herren16 17 HinDer Aufstieg in die Landesliga wurde am Sonntag bei Bayer Uerdingen III mit einem 9:2 Sieg perfekt gemacht. Drei Spieltage vor Schluss ist das Team nicht mehr von den ersten beiden Plätzen zu verdrängen und kann somit die Planungen für die nächste Spielzeit in der höheren Liga beginnen.

Beim Tabellenletzten muss man auch erstmal gewinnnen. Das die Jungs aber gewillt waren, war abermals schon nach den Doppeln klar erkennbar. Eine große Stärke waren diese tollen Doppel in der kompletten Saison. Kaufmann/Sommer gewannen 3:0, Ranft und Ersatz Knauber ebenfalls. Bartmann und Kaßner gewannen Kampflos 3:0, da die gegnerische Mannschaft verletzungsbedingt geschwächt war.

Mit am schwersten hatte es dann Kaufmann gegen Brielmann, ein Spiel auf Augenhöhe wurde erst in der Verlängerung im Entscheidungssatz entschieden, leider aber zum Ungunsten von Altenessen, so stand es bloß noch 1:3. Das hielt aber die anderen Spieler nicht von einer furiosen Serie ab. Ranft gewann 3:0, Bartmann und Sommer wiederrum gewannen Kampflos ihre Spiele, so dass es 6:1 für Altenessen stand. Knauber hatte es dann als Ersatzmann vom Kreis etwas schwer und verlor mit 0:3. Kaßner aber stellte den alten Abstand mit einem 3:0 Erfolg wieder her und so stand es 7:2. Ranft revanchierte den Kollegen Kaufmann und schlug die Nummer Eins mit 3:0. Somit war es dann doch Kaufmann vergönnt mit seinem ersten Einzelerfolg in der Partie den Sieg und somit den entscheidenden Punkt zum Aufstieg klar zu machen. Mit 3:1 gewann er und das Spiel endete 9:2 für die Essener Mannschaft.

Damit belohnt sich das Team nach einer furiosen Spielzeit mit 19 Siegen aus 19 Spielen. Nun kann man die letzten drei Spiele ganz gelassen angehen. Denn jetzt wird erst einmal gefeiert, denn endlich nach mehreren Jahren stellt Altenessen in der kommenden Spielzeit wieder eine Landesliga Mannschaft. Herzlichen Glückwunsch!

1.Mannschaft: Wird der Aufstieg Sonntag perfekt gemacht?

Written by Daniel C..

Nun sind es bloß noch vier Partien, die in der Bezirksliga zu absolvieren sind. Und obwohl man alle 18 Partien gewonnen hat, ist Rang Eins auch weiterhin noch nicht in trockenen Tüchern. Noch könnte das Team Acht Gegenpunkte bekommen, das hieße zum jetzigen Zeitpunkt Rang Drei. Und dieser berechtigt nicht zum direkten Aufstieg. Sollte man aber in Uerdingen, also beim kommenden Gegner gewinnen, so ist der Aufstieg rechnerisch nicht mehr zu umgehen. Also heißt es: Gewinnt man in Uerdingen, steigt das Team in die Landesliga auf!

Der TTV Altenessen tritt am Sonntag, 12.03.2017, 11 Uhr bei Bayer Uerdingen III an. Klarer können die Gegensätze hierzu nun wirklich nicht sein. Altenessen 18 Spiele und 18 Siege, Uerdingen hingegen 16 Spiele und 1 Unentschieden, sowie 15 Niederlagen. Alles andere als ein Erfolg beim stark abstiegsgefährdeten Team aus Krefeld wäre eine Riesenüberraschung. Altenessen kann auf fünf seiner Stammkräfte bauen, nur Stivin Matti muss leider passen. Dafür rückt Gerrit Knauber in das Team nach.

Das Team ist sich seiner Favoritenrolle natürlich bewusst und will das Spiel auch dafür nutzen, um sich am selben Nachmittag auf das Pokalfinale einzustimmen. Um 14.30 Uhr am selben Sonntag empfängt das Team die TTG Langenfeld. Das Team freut sich bei beiden Spielen auf die Unterstützung der Zuschauer. Aufstieg in die Landesliga und Pokalsieg auf Bezirksebene, bzw. Teilnahme auf WTTV-Ebene? Mehr geht nicht!

Bezirkspokal FINALE: Wir wollen den Titel!

Written by Daniel C..

Ranft LukasKaufmann CederikBartmann 1.HerrenWIR WOLLEN DEN TITEL! Am kommenden Sonntag steht das bisherige Highlight in dieser Saison an: TTV Altenessen gegen TTG Langenfeld II lautet das Finale im Bezirkspokal der Saison 2016/2017. Dem Sieger winkt die Teilnahme auf Westdeutscher Ebene für die sich bislang bereits folgende Teams qualifiziert haben: SV Menne aus Warburg, TuS Odendorf aus Swisttal, ATS Hohenlimburg-Nahmer aus Hagen, DJK Borussia Münster.

Der ganze Verein freut sich auf das Finalspiel gegen die TTG Langenfeld II. Die Gegner sind in der Bezirksliga Gruppe 4 beheimatet und stehen mit 14 Siegen aus 17 Spielen auf dem zweiten Rang. Die drei ranghöchsten Spieler weisen über 1700 TTR-Punkte auf. Somit kann man sich auf einen motivierten und zurecht im Finale stehenden Gegner freuen. Die TTG Langenfeld stieg nach einem Freilos erst im Achtelfinale in den Wettbewerb ein, dort bezwang man den BV Düsseldorf mit 4:1. Im Viertelfinale gelang dann bei der DJK Jugend Eller ebenfalls ein 4:1 Auswärtssieg. Im ersten und einzigen Heimspiel traf man dann im Halbfinale auf die SG Schönebeck und bezwang diesen ebenso mit 4:1. Somit gewann das Team alle ihre Partien sehr souverän.

Altenessens Weg war folgender: So ging der Aufgalopp in Runde 1 im Essener Duell bei der SG Heisingen los. Mit 4:0 hatte der Gastgeber keine Chance. Im Achtelfinale durfte dann mit der DJK Franz-Sales-Haus der nächste Gegner dran glauben und man gewann ebenso 4:0. Im Viertelfinale gab es dann ein spannendes Duell in Burscheid bei der TB Groß-Ösinghausen. Aber man behielt mit 4:3 die Oberhand. Im Halbfinale hatte man dann Losglück und bekam den VfB Frohnhausen, den man bereits in der Liga deutlich schlagen konnte. Dies gelang auch im Pokal und somit hieß es nach dem 4:1 Sieg, FINALE!

Lukas Ranft und Cederik Kaufmann sind als Spieler gesetzt für das Finale. Hinter Stefan Bartmann steht noch ein Fragezeichen. Aber nichtsdestotrotz wünscht sich das Team eine Unterstützung, die diesen steinigen Weg ins Finale zu würdigen weiß. Lasst den Altenessener Hexenkessel beben.

Das Spiel findet am Sonntag, 12.03.2017 um 14.30 Uhr in der Turnhalle der Neuessener Grundschule statt. Kommt zahlreich, denn WIR WOLLEN DEN TITEL!

1. Herren bezwingt den Tabellenzweiten mit 9:0

Written by Daniel C..

Was für ein Kantersieg! Die 1. Mannschaft schlägt den Tabellenzweiten TSV Krefeld - Bockum II mit 9:0. Anders als noch im Vorbericht angekündigt konnte das Team doch komplett antreten. Ranft, Kaufmann,  Bartmann, Matti, Sommer und Kassner zeigten von Anfang an, dass die Punkte in Altenessen bleiben sollten. Begünstigt wurde dieses Unterfangen allerdings durch eine arg dezimierte Aufstellung des Gegners. Diese konnten sogar nur zu fünft antreten. 

Insgesamt wurden nur sechs Sätze abgegeben, davon noch drei im Doppel. Ein Sieg in dieser Höhe war nun wirklich nicht zu erwarten gewesen. Der Aufstieg rückt somit immer näher. Es sind nur noch vier Partien zu spielen. Es müsste mit dem Teufel zu gehen, wenn diese Mission noch scheitern sollte. 

Leider hat die zweite Mannschaft im Spitzenspiel gegen Franz - Sales Haus weniger Glück gehabt und unterlag mit 4:9. Die Punkte erzielten 2x Piepenburg,  Stoiser und Herber. Noch steht das Team auf Rang Zwei, welcher die Relegation um den Aufstieg bedeutet. 

Zwei Spitzenspiele am Wochenende

Written by Daniel C..

1.Herren16 17 HinrundeZwei Spitzenspiele erwarten die ersten beiden Altenessener Mannschaften am kommenden Wochenende. In der Bezirksliga empfängt der TTV Altenessen als Spitzenreiter den Tabellenzweiten TSV Krefeld-Bockum II und in der Bezirksklasse ist die Konstellation genau anders herum, der Tabellenzweite TTV Altenessen II empfängt den Leader Franz-Sales-Haus. Also Grund genug den Herrschaften einen Besuch abzustatten. Die Jungs können tatkräftige Unterstützung gebrauchen, auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Altenessen gegen Krefeld, mehr geht in dieser Liga nun wirklich nicht. Altenessen mit 17 Siegen aus 17 Spielen, Krefeld mit 14 Siegen aus 16 Spelen. Die einzige Niederlage der Krefelder, na klar, im Hinspiel gegen Altenessen. Aber dieses Unterfangen zu Wiederholen wird keinesfalls einfach, zumal man ohne die etatmäßige Nummer Vier Stivin Matti auskommen muss. Aber Lukas Ranft, Cederik Kaufmann, Stefan Bartmann, Tobias Sommer, Alex Kaßner und Ersatzmann Mohamed Lahraoui werden alles daran setzen dem Ziel Aufstieg noch einen Schritt näher zu kommen. Rang Drei ist punktetechnisch bereits Save, aber der berechtigt noch nicht zum direkten Aufstieg, also sollte man die Gegner hier keineswegs unterschätzen.

Auch in der Bezirksklasse kommt es zum Topduell zwischen dem Zweiten Altenessen und dem ungeschlagenen Führenden Franz-Sales-Haus. Während die Gäste bisher noch keine Partie verloren haben, stehen die Gastgeber natürlich unter Druck. Bei nur drei Zählern Vorsprung auf Rang Drei, könnte der Vorsprung bei einer Niederlage natürlich dahin schmelzen, daher gilt auch hier volle Konzentration und versuchen alles zu geben.

Die Spielpaarungen im Überblick:
Sa, 04.03.2017 18.30 Uhr TTV Altenessen (1.) - TSV Krefeld-Bockum II (2.)
Sa, 04.03.2017 18.30 Uhr TTV Altenessen II (2.) - Franz-Sales-Haus (1.)

Für das leibliche Wohl ist gesorgt, die Mannschaften hoffen auf zahlreiche, tatkräftige Unterstützung im Altenessener Hexenkessel!

Die 1. Mannschaft besiegt TTSC Mülheim II mit 9:1

Written by Daniel C..

Klarer als man es im Endefekt erwarten konnte gewann die 1.Mannschaft des TTV Altenessen gegen den TTSC Mülheim II. Mit 9:1 fegten die Essener die Mülheimer aus der Halle.

Bereits nach den Doppeln waren die Weichen klar auf Sieg gestellt. Denn alle drei Doppel wurden 3:0 gewonnen. Eine wirklich sehr starke Leistung. Ranft hatte mit seinem Gegner auch keine Schwierigkeiten und gewann sein Einzel ebenso 3:0. Kaufmann hingegen machte es nach 2:0 Satzführung noch einemal spannend, war aber mit 3:2 dann doch noch der Sieger. So stand es schon 5:0 für Altenessen. Bartmann machte dann kurzen Prozess und sschraubte das Ergebnis auf 6:0 hoch. Sommer konnte dann auch überzeugen und gewann 3:1, während Kaßner nach einem 0:2 Rückstand noch 3:2 gewinnen konnte. Einzig Priebe konnte die Höchsstrafe für die Gäste nicht verhindern und verlor trotz eines mit 11:1 gewonnenen 4. Satzes noch mit 2:3. Ranft aber stellte dann mit seinem klaren 3:0 Erfolg den Endstand her, 9:1.

Ein souveräner Erfolg steht also zu Buche und noch sind fünf Partien zu absolvieren, inklusive das Pokalfinale auf Bezirksebene, die bei einem Erfolg ein Weiterspielen auf WTTV-Ebene garantiert. Am kommenden Sa empfängt die 1. Mannschaft dann den Tabellenzweiten TSV Krefeld-Bockum II zum Spitzenspiel.

1.Herren: Vorgezogenes Ligaspiel gegen TTSC Mülheim II

Written by Daniel C..

Bereits am Karnevalsdienstag trifft die 1. Mannschaft auf den TTSC Mülheim II. Damit wurde das Spiel vom Drittletzten Spieltag vorgezogen. Das Team spielt mit Lukas Ranft, Cederik Kaufmann, Stefan Bartmann, Tobias Sommer, Alex Kaßner und Ersatzmann Patrick Priebe. Da dies nahezu die Bestbesetzung ist, wäre alles andere als ein Erfolg eine Enttäuschung. Dennoch ist vorsichtig geboten, denn die Mülheimer stehen immerhin auf Rang Vier der Tabelle und wollen nochmal den Hauch vom Relegationsplatz versuchen zu erschnuppern, auch wenn der Abstand mit zurzeit fünf Zählern groß ist. Auch haben die Gäste nur eines von fünf Rückrundenspielen verloren, was auch für eine tolle Moral in der Manschaft spricht. Gerade deshalb gilt es volle Konzentration auf dieses Meisterschaftsspiel zu legen, bevor es am Wochenende zum Topspiel zwischen Altenessen und Krefeld-Bockum kommt.

Die Mannschaft hofft auf eine tolle Unterstützung. Los geht die Partie am Karnevalsdienstag, 28.02. um 19.30 Uhr.