6 Mannschaft verliert in Heisingen 1:9

Geschrieben von Thomas K..

Wie zu erwarten war waren wir recht Chancenlos in Heisingen. Gegen den Tabellen zweiten mit einem Spiel Rückstand war nichts zu holen. Wir verlieren alle Doppel. 0:3 Leon,Marcel,Lisa und Bernhard verlieren 0:7. Werner verliert den vierten Satz in Verländerung und gibt den fünften ziemlich klar ab. 0:8 Lisa K. war sehr stark und gewinnt ihr Einzel in drei Sätzen. 1:8 Leon ist völlig chancenlos Endstand 1:9 nach 90 Minuten. Wir sind erst die zweite Mannschaft die überhaupt ein Spiel gegen Heisingen gewinnt.

1.Herren vor schwerer Auswärtshürde

Geschrieben von Daniel C..

Es kommt am kommenden Samstag zum Spitzenspiel der noch jungen Landesliga Saison. Dritter gegen Zweiter oder anders: TTC Wuppertal - TTV Altenessen. Der Sieger darf sich also weiterhin als Verfolger des Tabellenersten Union Velbert bezeichnen.

Die Wuppertaler können sich auf ihre starke Heimbilanz verlassen, in drei Spielen erzielte man 5:1 Punkte. Noch konnte also kein Team dort gewinnen. Zudem befindet sich mit Dennis Krüger ein Spitzenspieler an Brett 1 im Team, welcher mit sechs Einzelsiegen noch ungeschlagen ist. Auch in der Breite ist das Team gut aufgestellt, alle mit Spitzen-TTR Werten für diese Liga. Man merkt hier deutlich, dass das Team auch am Ende der Saison eine gute Rolle spielen wird.

Das möchte Altenessen natürlich ebenso, allerdings stehen die Vorzeichen, wie schon oft in der Saison nicht gut, erneut fehlen zwei Stammspieler, was die Sache auswärts beim Dritten nicht einfacher macht. Auch Lukas Ranft kann als Nummer Eins noch nicht an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen, verlor bereits drei von acht Einzelspiele. Einzig Stivin Matti ist noch ungeschlagen im Team, ist aber bezeichnenderweise am Wochenende nicht dabei. Ranft, Kaufmann, Yücekaya, Sommer, Kaßner und Priebe werden versuchen eine erfolgreiche Partie abzuliefern, ob dabei aber ein Unentschieden oder gar ein Sieg herausspringt bleibt wohl von der Tagesform abhängig.

Erstmals geht man also als Außenseiter in eine Partie, eine neue, ungewöhnliche, aber vielleicht nochmal beflügelnde Situation, einfach sein Bestes geben zu müssen. Beginn der Partie ist zur gewohnten Zeit um 18.30 Uhr am Sa, 14.10.2017 in der Turnhalle Birkenhöhe, Birkenhöhe 60-62, 42113 Wuppertal. Das Team freut sich über jeden Einzelnen zur Unterstützung.

6 Herren verliert 9:4 gegen Schonnebeck

Geschrieben von Thomas K..


Gegen Tabellenführer aus Schonnebeck war nicht viel drin. Ich mochte kurz einen Rückblick machen. Nach sehr guten beginn gegen Werden was wir Zuhause 9:4 gewonnen haben waren Auswärts in Tusem nicht in der Spur und haben 9:2 verloren. Aber in anderer Aufstellung gegen Franz Sales Haus waren wir wieder da und gewinnen. Auswärts 9:4.Am Freitag starten wir gegen den Tabellenführer gut Leon und Marcel und Lisa K.und Thomas gewinnen ihre Doppel. Leider verlieren Bernhard und Werner. 2:1 Altenessen Leon und Marcel verlieren klar. 2:3 Schonnebeck Bernhard gewinnt 3:3.Thomas und Lisa K. verlieren auch 3:5. Werner gewinnt klar in drei Sätzen 4:5. Leider können wir in der zweiten Hälfte nichts holen und Thomas fällt verletzt aus. Endstand 4:9 Am Donnerstag gegen Heisingen wird es fast unmöglich sein zu Gewinnen. Wir brauchen dann einen starken November um die Aufstiegsgruppe zu erreichen.

1.Herren spielt nur 8:8 gegen Mülheim

Geschrieben von Daniel C..

Das war leider nicht das erhoffte Ergebnis, denn das Spiel gegen Union Mülheim II endete 8:8 Unentschieden. Dennoch aber bleibt das Team auf Rang Zwei der Tabelle. Ohne Matti, dafür mit Kaßner begann die Partie nicht mal schlecht. Zwei von Drei Doppel wurden gewonnen, auch Ranft gewann sein Einzel direkt im Anschluss. Aber diese 3:1 Führung schien nicht wirklich zu beflügeln. Bartmann verlor dann sein Einzel, während Kaufmann sogar noch 3:1 siegreich war. Aber nach dem 4:2 Zwischenstand war plötzlich der Wurm drin. Yücekaya, Sommer, Kaßner und dann auch Ranft waren jeweils sieglos. Aus dem 4:2 wurde nun ein 4:6. Dann merkte das Team, dass da etwas mehr kommen muss. Bartmann und Kaufmann ließen nichts anbrennen und siegten je 3:0. Yücekaya überzeugte ebenfalls und gewann 3:1. Somit entstand die erneute Führung, 7:6. Sommer hatte dann abermals Pech und war beim 1:3 am Ende unterlegen, Kaßner zeigte dann eine gute Leistung und holte mit dem 3:0 Erfolg das sichere Unentschieden, 8:7. Aber im Doppel sollte das Glück dann eher bei den Mülheimern sein, drei Sätze mit 11:9 konnten diese nach verlorenem ersten Satz für sich entscheiden und das 8:8 Unentschieden war perfekt.

Nächste Woche kommt es dann zum Topspiel zwischen dem Dritten TTC Wuppertal und dem Zweiten aus Altenessen.

1. Mannschaft empfängt Union Mülheim II bereits am Samstag um 17.30 Uhr!

Geschrieben von Daniel C..

Das nächste Spiel in der Landesliga steht an, TTV Altenessen gegen Union Mülheim II lautet die Paarung am kommenden Wochenende. Nachdem das Altenessener Team in der Vorwoche den dritten Sieg hintereinander feiern konnte, möchte man natürlich auch gegen die Mülheimer an diese Serie anknüpfen.

Die Mülheimer hingegen feierten am letzten Spieltag den ersten Sieg mit einem 9:3 gegen unsere Nachbarn TTV Stoppenberg. Die mannschaftliche Geschlossenheit kann sich zudem sehen lassen. Meistens zumindest konnte das Team in kompletter Aufstellung antreten. Sicherlich motiviert nach dem ersten Sieg wird man also nach Essen reisen und dort versuchen dem Favoriten Paroli zu bieten.

Altenessen wird mit Ranft, Bartmann, Kaufmann, Yücekaya, Sommer und Kaßner auflaufen und natürlich versuchen die Serie auf vier Siege in Serie auszubauen. Die Vorzeichen stehen ganz gut, Rang zwei in der Tabelle, drei Siege in Serie, nahezu in Bestbesetzung. Da kann doch eigentlich nichts schief gehen? Aber die Partie muss natürlich erstmal gespielt werden.

Wichtig für alle Zuschauer, das Spiel wurde um eine Stunde vorverlegt. Spielbeginn in der Neuessener Arena ist am Sa, 07.10.2017 um 17.30 Uhr.

1.Herren gewinnt das 3.Spiel in Serie

Geschrieben von Daniel C..

Die 1.Mannschaft des TTV Altenessen kann den dritten Sieg in Folge erzielen. Bei TuSEM Essen gewann das Team mit 9:4 und erreichte dadurch den zweiten Tabellenplatz in der Landesliga Gruppe 5.

Zu Beginn war es noch eine zähe Angelegenheit, denn die Anfangsdoppel gingen im Nu an die Gastgeber. Bartmann/Matti und Kaufmann/Sommer verloren jeweils. Anschließend verkürzten Yücekaya/Kaßner auf 1:2 in einem äußerst spannenden und knappen Spiel, welches in allen fünf Sätzen im Verlängerungssatz entschieden wurde. In den Einzeln entwickelte sich dann aber die Altenessener Dominanz und das obwohl die Nummer Eins Ranft nicht dabei war. Lediglich Bartmann, der nicht seinen besten Tag erwischte, gab seine beiden Einzel ab. Die restlichen Duelle gingen alle an Altenessen.

Dies war bereits der dritte Sieg in Serie und das Team steht nun als Aufsteiger bereits wieder auf einem Relegationsaufstiegsplatz, Rang Zwei. Bereits nächste Woche geht es weiter gegen den zurzeit Tabellenvorletzten Union Mülheim II. Dann endlich wieder in der heimischen Turnhalle.

1.Herren gastiert beim TuSEM zum nächsten Essener Duell

Geschrieben von Daniel C..

Zu einem weiteren Essener Duell kommt es in der Landesliga am kommenden Samstag. Zu Gast ist die 1.Mannschaft vom TTV Altenessen beim TuSEM Essen. Die Vorzeichen vor diesem Spiel sind auch zu diesem frühen Saisonzeitpunkt doch recht eindeutig. TuSEM Essen ist letzter der Tabelle nach drei Niederlagen und Altenessen ist dritter in der Tabelle nach zuletzt zwei Siegen in Folge. Sogar der Sprung auf Rang Zwei ist möglich bei einem Sieg, da die Fortuna aus Wuppertal bereits ihr Spiel absolviert hatte und dem Gegner Lintorf unterlag.

Allerdings muss Altenessen ohne seinen besten Mann Lukas Ranft antreten, ebenso fehlt Stivin Matti, so dass das Team erneut nicht in Bestbesetzung spielen kann. Ersatz Alex Kaßner und Patrick Priebe sind aber schon erprobt einzuspringen und werden sicher für das untere Paarkreuz eine sehr gute Besetzung sein. Beim TuSEM ist auffällig, das vor allem das obere Paarkreuz schwer zu kämpfen hat, die Bilanz von 1:11 ist schon recht deutlich. Auch konnte das Team bis dato ebenso noch nicht komplett antreten, auch hier sind Personalsorgen an der Tagesordnung.

Wenn das Spiel einen "normalen" Verlauf nimmt, dürfte hier ein Auswärterfolg im Bereich des möglichen sein. Dennoch darf man den Gegner, vor allem ohne zwei Stammkräfte, nicht auf die leichte Schulter nehmen und sollte konzentriert an die Sache herangehen. Spielbeginn ist am Sa, 30.09.2017 um 18.30 Uhr in der Grundschule Waldlehne, Waldlehne 111, 45149 Essen.

1.Herren gewinnt 9:3 beim TTV Stoppenberg

Geschrieben von Daniel C..

Den Derbysieg unter Dach und Fach brachte gegen 20.45 Uhr Cederik Kaufmann mit seinem Einzelerfolg gegen den Ex-Altenessener Blöhm. Damit war der Sprung auf Rang Drei der Tabelle perfekt. Das Spiel begann aus Altenessener Sicht furios. Alle drei Eingangsdoppel waren erfolgreich. Ein jeder Tischtennisspieler weiß, wie schwer es ist ein 0:3 Doppelrückstand in den Einzeln aufzuholen.

Diese waren dann aber zunächst punktemäßig ausgeglichen. Ranft und Matti gewannen ihre Spiele, Matti zeigte hier tolle Ballwechsel und siegte dann letztlich verdientermaßen mit 12:10 im Entscheidungssatz. Bartmann und Kaufmann waren weniger erfolgreich. Kaufmann gab hier eine scheinbar sichere 2:0 Satzführung noch ab und verlor Satz Vier und Fünf erst in der Verlängerung. Das war ärgerlich. Aber es Stand 5:2 und der Doppelvorsprung wurde demnach gehalten. Im unteren Paarkreuz waren Kaßner und Sommer gegen die abermals mit zwei Ersatzspielern angetretene Mannschaft von Stoppenberg erfolgreich und bauten den Vorsprung auf 7:2 aus. Noch war man aber den zwei Siegpunkten aber nicht am Ziel. Ranft zeigte anschließend gegen die Nummer Eins Greifenhagen ein schwaches Spiel und musste dem Gegner dann nach einer 1:3 Niederlage zum Erfolg gratulieren. Besser machten es aber im Anschluss Bartmann und wie oben beschrieben Kaufmann und sorgten dann verdient für den 9:3 Auswärtssieg.

Ein ganz wichtiger Erfolg, da man sich nun schon in die obere Tabellenregion katapultiert hat. Nächste Woche wird die Aufgabe nicht zwingend intensiver. Es geht auswärts zu TuSEM Essen, die zurzeit die rote Laterne mit sich tragen. Nach zwei Siegen der Altenessener in Folge, wird man mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen die Waldlehne in der Magarethenhöhe besuchen.