Trainingszeiten in den Ferien

Written by Daniel C..

In den Osterferien findet das Training zu folgenden Zeiten statt:
Jugend: Di, 17.30 Uhr - 19.00 Uhr
Herren: Di und Do ab 19.00 Uhr.

Wir bitten um Beachtung.

1.Herren gewinnt mit 9:7 bei SSV Germania Wuppertal II

Written by Daniel C..

Da mussten die Altenessener Jungs ganz schön kämpfen und sich mächtig ins Zeug legen. Mit 9:7 kehrte die 1.Mannschaft von der Partie bei Germania Wuppertal II zurück nach Essen. Aufgrund des Fehlens von Stefan Bartmann (für ihn agierte Tobias Sommer) mussten auch die Doppel umgestellt werden. Dennoch behielten Ranft/Kaßner sowie Kaufmann/Sommer die Oberhand. Lediglich Matti/Yücekaya gaben das Doppel ab.

In den Einzeln ging es anschließend hin und her. In allen Paarkreuzen konnte je ein Sieg erzielt werden. Ranft, Matti und Kaßner gewannen ihre Spiele. Nach der ersten Einzelrunde stand es 5:4 für Altenessen. Dann allerdings konnten die Gastgeber die ersten beiden Einzelerfolge in Serie erzielen. Ranft und Kaufmann waren jeweils knapp unterlegen und das Spiel war gedreht. Wichtig war anschließend der Erfolg von Matti. Jedoch konnten die Wuppertaler erneut durch den Sieg über Yücekaya in Führung gehen. 7:6 hieß es für Germania. Beim Eishockey wird oft gesungen "Essener geben niemals auf". Das traf auch auf die Altenessener Jungs zu. Kaßner und Sommer mussten sich ziemlich strecken, konnten aber das Spiel zu Gunsten von Altenessen mit ihren 3:1 Einzelsiegen drehen. Somit war vor dem Abschlussdoppel klar, dass mindestens ein Punkt mit nach Essen kam. Das Doppel hatte es dann ziemlich in sich. Ranft und Kaßner lagen bereits 1:2 hinten und hatten Matchbälle gegen sich, ehe sie das Spiel tatsächlich noch gewinnen konnten. 14:12 und 11:9 lauteten die letzten beiden Sätze. Damit wurde das Spiel mit 9:7 gewonnen. Noch zwei Spiele gegen die sympathischen Ratinger und den bereits feststehenden Absteiger Olympia Mülheim stehen vor der Relegation um den Aufstieg damit noch auf dem Programm.

2.Herren steigt in die Bezirksliga auf

Written by Daniel C..

Die 2. Herrenmannschaft gewinnt mit 9:4 beim SV Schermbeck und steigt somit in die nächsthöhere Spielklasse, die Bezirksliga auf. Vor dem entscheidenden Spiel hatte das Team vier Zähler Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Schermbeck, so dass die Gastgeber bei danach noch zwei ausstehenden Spielen unbedingt hätten gewinnen müssen.

Zunächst schienen auch die Gastgeber das bessere Team zu sein, denn nach den Doppeln und den anschließenden drei Einzeln stand es 4:2 für Schermbeck. Jedoch drehten Tobias Sommer, Patrick Priebe, Marius Herber und die drei (!) Ersatzleute aus der 3.Mannschaft Michael Brocker, Bernd Weltermann und Maurice Knöbel die Partie und gaben in der Restzeit kein einziges Spiel mehr ab. Mit 9:4 und dem sicheren Aufstieg ging es zurück nach Essen. Demnach kann man die restlichen beiden Spiele gegen Falken Rheinkamp und Rheinwacht Dinslaken entspannt angehen. Gratulation auch an die verhinderten Spieler der zweiten Mannschaft Vitalij Berger, Frank Piepenburg und Marcus Stoiser-Fox, sowie dem permanenten Ersatzmann Uwe Hallenberger. Ihr habt eine fantastische Saison hingelegt!

1.Herren zu Gast bei Germania Wuppertal

Written by Daniel C..

Am kommenden Wochenende ist die 1.Mannschaft nach dem grandiosen Spiel gegen Velbert (8:8) nun bei Germania Wuppertal II gefordert. Diese Partie dürfte sicherlich nicht zu den einfachen Spielen zählen, denn die Gastgeber stehen immerhin nicht zu Unrecht auf Rang Vier der Tabelle.

Die Wuppertaler sind in der Rückrunde erst einmal bezwungen worden, nämlich mit 9:6 vom Tabellenführer aus Velbert. Ansonsten wurden fünf Partien gewonnen und ein Unentschieden erzielt. Das Unentschieden erzielte das Team ausgerechnet gegen unseren Lokalrivalen aus Stoppenberg am letzten Spieltag. Dennoch darf man bei den Gastgebern sicherlich von einer gelungenen Saison sprechen. Zumindest die Hoffnung noch auf Rang Drei aufzuschließen besteht weiterhin.

Grund zur Annahme, dass es knapp werden wird, war auch das Hinspiel von 9:6 für Altenessen. Auch da wurden die Altenessener ziemlich gefordert. Personell ist noch unklar, ob die Top Sechs auflaufen können, zumindest eine Personalie ist zurzeit noch fraglich. Die Krankheit macht bei dem abwechslungsreichen Wetter leider auch in Altenessen halt. Rang Zwei ist sicher, Rang Eins nahezu nicht mehr zu erreichen. Demnach kann man befreit in das Spiel gehen. Wichtig ist, aber gleichzeitig auch spannend zu sehen, ob das Team die nötige Konzentration bis zum Ende der Saison aufrecht erhalten kann. Wenn die Wuppertaler eine große Chance haben wollen zu gewinnen, dann eventuell zum jetzigen Zeitpunkt.

Gespielt wird bei Germania Wuppertal am Sa, 24.03.2018 um 18.30 Uhr in der Turnhalle Küllenhahn, Küllenhahner Str. 145, 42349 Wuppertal. Die Jungs würden sich über Unterstützung sehr freuen!

2.Herren zum Topspiel nach Schermbeck

Written by Daniel C..

Die 2. Herrenmannschaft spielt in der Bezirksklasse um den Aufstieg in die Bezirksliga und reist dabei als Tabellenführer zum Tabellenzweiten SV Schermbeck. Vier Zähler beträgt der Vorsprung drei Spieltage vor Schluss auf die Schermbecker. Sollten die zwei Punkte mit nach Essen genommen werden, ist der Aufstieg in trockenen Tüchern. Aber dies wird bei weitem kein Selbstläufer. Auf den letzten Metern der Saison scheinen beide ihre Topform nicht präsentieren zu können, denn Altenessen spielte nur 8:8 gegen Osterfeld, während Schermbeck sogar bei Falken Rheinkamp unterlegen war.

Dennoch erwarten wir ein spanndes Spiel und tolle Ballwechsel und die Jungs freuen sich über die ein- oder andere Unterstützung. Gespielt wird Fr, 23.03.2018 um 19.30 Uhr in der Gemeinschaftsgrundschule Weseler Str. 12 in 46514 Schermbeck.

Saisonabschluss der 3.Herren

Written by Daniel C..

Wir haben es geschafft, kann man in vielerlei Hinsicht sagen. Zum einen, dass wir am letzten Spieltag bei TuSEM Essen das erste Mal (!) in dieser Saison komplett agieren konnten, zum anderen dass diese Saison vielleicht auch endlich vorüber ist. Sie verlief bisweilen nicht wie erwartet, so musste bis vor ein paar Spieltagen noch ernsthaft um den Klassenerhalt gezittert werden. Letztendlich hat es aber doch für Rang sechs gereicht, mit der man im Mittelfeld der Tabelle positioniert ist.

Das letzte Spiel fand bei TuSEM Essen statt und wurde mit 9:6 gewonnen, eben auch, weil man das erste Mal in kompletter Besetzung angetreten ist. So konnten wir uns zumindest in diesem bedeutunglosen Spiel noch die "Goldene Ananas" schnappen. Die Punkte erzielten Michael, Bernd, Uwe (2), Daniel (2), Ali (2) und ein Doppel. In der nächsten Saison sollte das Ziel sein, wieder öfter mit der Stammbesetzung zu spielen und ggf. den ein oder anderen Platz höher zu rücken in der Tabelle.

1.Herren: Den Tabellenführer geärgert, aber letzendlich nicht gestürzt, 8:8 gegen Velbert

Written by Daniel C..

Lukas MarvinDietz 1.HerrenEin Topspiel, das dem Namen gerecht geworden ist. Über 50 Zuschauer wollten sich das Spektakel zwischen den beiden Erstplatzierten der Tabelle nicht entgehen lassen und haben ihr Kommen sicherlich nicht bereut. Ein Landesligaspiel auf allerhöchstem Niveau, das von den Zuschauern mit der entsprechend phänomenalen Stimmung honoriert wurde.

Die Doppel begannen wenig vielversprechend, denn Ranft/Bartmann und Kaufmann/Matti unterlagen jeweils 0:3 und 1:3 den starken Leuten von Union Velbert. Kaßner/Yücekaya konnten dann aber den Fehlstart abwenden und siegten 3:1.

Die Einzel waren spannend und mit tollen Ballwechseln versehen. Lukas Ranft spielte ein riesen Match und konnte Misinsky mit 3:2 besiegen. Bartmann spielte auch fantastisch gegen Dietz, war dennoch mit 0:3, aber knappen Satzausgängen unterlegen. Es ging anschließend weiter hin und her, beide Teams schenkten sich nichts, es waren viele Emotionen im Spiel, dennoch blieb es zu jeder Zeit ein faires Topspiel. Matti war demnach 1:3 unterlegen, während Kaufmann 3:1 gewinnen konnte. Anschließend folgten zwei Spiele, die nichts für schwache Nerven waren. Yücekaya war mit 1:2 und Matchbällen gegen sich schon kurz vor dem Aus, kämpfte aber was das Zeug hält, natürlich getragen vom fantastischen Publikum und holte sich Satz Vier mit 16:14. Im fünften Satz spielte er dann grandios und fegte Groha mit 11:1 von der Platte. Alex Kaßner hingegen war mit 2:1 vorne, hatte Matchbälle, nutzte diese nicht, unterlag mit 16:18 und es stand 2:2. Anschließend hatte er erneut Matchbälle beim Stand von 10:7, nutzte diese ebenfalls nicht und verlor Satz fünf mit 12:14. Wie bitter war das bitte... (Im Nachhinein sogar der Punkt, der zum Sieg hätte reichen können...) Es stand nach der ersten Einzelrunde 4:5. Alles war also drin.

Jedoch drehte Velbert nun richtig auf und zeigte warum sie diese Saison noch keiner schlagen konnte. Dietz spielte unglaublich gegen Ranft, so dass Velbert auf 6:4 erhöhte. Bartmann hatte gegen Misinsky überraschend gut gespielt, unterlag dann aber dennoch mit 2:3. Auch Kaufmann spielte gut, aber der Gegner spielte einfach noch besser, so verlor auch er und Velbert hatte mit der 8:4 Führung den einen Punkt sicher. Altenessen steckte nicht auf, so dass Matti 3:1 gegen Beneke gewann. Yücekaya spielte auch ein sehr gutes zweites Einzel und belohnte sich mit dem 3:1 Erfolg. Kaßner revanchierte sich für die erste Einzelschlappe und siegte 3:0. So musste das Doppel entscheiden, ob man zumindest noch einen Punkt in Essen behält. Ranft/Bartmann zeigten dann nochmal tolles Tischtennis und das Publikum tat ebenso sein Übriges, so dass die beiden mit 3:1 gewonnen haben und tatsächlich noch für den Punktgewinn gesorgt haben.

Das war ein absolutes Topspiel für diese Liga mit sehr guten Ballwechseln mit dem im Endefekt verdienten 8:8 Remis. Natürlich weiß man in Altenessen nun, dass es im Mai in die Relegation zur Verbandsliga gehen wird, denn diese Velberter werden den ersten Platz verteidigen und ganz ehrlich, wer, wenn nicht Altenessen, wird diese Velberter in der Restsaison nochmal ärgern können?! Velen Dank für die tolle Unterstützung und wir drücken den Jungs für die verbleibenden drei Spiele weiterhin die Daumen. Weiter geht es am Wochenende bei Germania Wuppertal II.

Kreisentscheid mini-Meisterschaften: Nick, Lukas und Greta weiter

Written by Daniel C..

Greta MiniMs18Nick Lukas miniMs18Beim Kreisentscheid der mini-Meisterschaften wurden tolle Erfolge gefeiert. Nach dem erfolgreich durchgeführten Ortsentscheid bei uns in Altenessen, traten die Besten der letzten Runde nun beim Kreisentscheid an.

Besondere Erfolge verzeichnete Greta Hanenberg, die mit 4:1 Spielen Zweite von den Sechs teilnehmenden Mädchen wurde. Weiterhin gewann Nick Hanenberg die Konkurrenz 8 Jahre und Jünger mit 6:0 Spielen, Zweitplatzierter wurde der erst sechs-Jährige (!) Lukas Deichmann mit 5:1 Spielen. Die drei haben wirklich sehr gut gespielt und sich demnach für den Bezirksentscheid am 15.04. in Jüchen qualifiziert.

Leider ausgeschieden sind Yannik, Julien, sowie Justus, die aber allesamt eine gute Leistung zeigten bei einer doch sehr starken Konkurrenz.