Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/berichte/2013_2014_Hin_1.Herren.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/berichte/2013_2014_Hin_1.Herren.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/berichte/2013_2014_Hin_2.Herren.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/berichte/2013_2014_Hin_2.Herren.jpg'

IV. Herren erreicht ein 8:8 gegen Kupferdreh IV

Geschrieben von G.N..

Die Chance, 2 Punkte in Altenessen zu behalten, war nie grösser. Nach den Doppeln stand es 1-2 gegen uns.
Das obere Paarkreuz erreichte ein 1:1, dann konnten wir 4 Spiele hintereinander gewinnen und es stand 6:3
für Altenessen IV.

Manfred Brocker verlor unglücklich im 5.Satz mit 10:12. Uwe gewann dafür im 5.Satz. In der Folge verlor
Altenessen 3 Spiele nacheinander. Es stand jetzt 7:7.

Norbert Menden konnte auch sein 2. Spiel gewinnen. So kam es zum Schlussdoppel. Das hartumkämpfte Doppel
ging leider im 5.Satz mit 9:11 verloren. Das kuriose Endergebnis ein 8:8 - 33:33 - 605:605 !

Morgen steht ein sehr schweres Spiel gegen SVM Essen III an. Hier ist SVM der klare Favorit. Trotzdem für morgen Alles Gute.

1. Herren ohne Chance in Buer

Geschrieben von Daniel C..

Blöhm StoiserDie 1. Herrenmannschaft des TTV DJK Altenessen unterliegt SC Buer-Hassel mit 3:9.
Nach den drei Anfangsdoppeln stand es sogar noch 2:1 für die Gäste, denn Alex Kassner / Vitalij Berger sowie Marcus Stoiser / Arnd Jonass konnten gewinnen, so dass die ca. 25 anwesenden Zuschauer nicht schlecht staunten über diesen Start. Allerdings sollte sich dann klar stellen, wer als Favorit in diesem Spiel galt, denn die darauffolgenden sechs Einzel konnten allesamt die Gastegber für sich entscheiden, so dass es statt 1:2, 7:2 stand. Alex Kassner, Mann des Tages auf Seiten der Essener, konnte überraschend die gegnerische Nr.1 besiegen, was allerdings nicht mehr als Ergebnismakulatur war. Insgesamt gingen weitere zwei Einzelpartien an Buer-Hassel, also war das Endergebnis von 3:9 aus Altenessener Sicht perfekt.
Viertletzter lautet nun die bittere Realität, dass wird sich vermutlich so schnell auch nicht ändern, denn am kommenden Sonntag empfangen die Altenessener den noch verlustpunktfreien Tabellenführer TST Buer-Mitte.

lokalsportessen.de

Schüler holen ersten Punkt

Geschrieben von Daniel C..

Zwar verloren, aber aufgrund der Punkteregelung bei den Schülern trotzdem einen Punkt erkämpft. Die 1. Schüler untetleigt SVM 3:7.
Leider konnte zu Beginn kein Doppelpunkt erzielt werden, jedoch konnte Canel Gürler mit einer überzeugenden Leistung 3-0 gegen Bode gewinnen. Anschließend gelangen Matthias Griemens und Maxi Pabis noch Siege gegen Groß. Maxi hatte in seinem zweiten Einzel pech, dass er nach 2-1 Satzfuhrung gegen Kemp die Sätze 4 und 5 knapp mit 10-12 unterlag.

Nun geht es am Samstag weiter. Dann sind wir zu Gast beim ebenfalls noch sieglosen Millingen.

1.Herren ohne Chance gegen Herne-Vöde

Geschrieben von Daniel C..

Der TTC Herne-Vöde 2 siegt 9-3 gegen den TTV DJK Altenessen und entführt somit beide Punkte. Ähnlich wie bei der 9-6 Auswärtsniederlage am Mittwoch in Beckhausen konnte die Partie am Anfang noch offen gestaltet werden. Das Doppel Piepenburg/Blöhm gewann knapp mit 3-2. Anschließend siegte Frank Piepenburg auch im Einzel und es stand 2-2.
 
Danach schwächelte das mittlere Paarkreuz, Stoiser und Blöhm sollten heute keine Einzelsiege gelingen. Vitalij Berger konnte stattdessen seine rigorose Bilanz weiter aufbessern (6:0) und besiegte die gegnerische Nummer 6. Somit stand es 3-5. Aber danach sollte kein weiterer Erfolg gelingen und das Spiel endete 3-9.
 
Nun folgt am kommenden Samstagabend eine ganz schwere Aufgabe beim SC Buer-Hassel. Der Verbandsligaabsteiger ist noch ungeschlagen auf Rang 3 der Tabelle. Altenessen ist nun abgerutscht auf Rang 7.

1. Herren unterliegt knapp in Beckhausen

Geschrieben von Daniel C..

TTV Altenessen unterliegt knapp mit 6-9 in Beckhausen
 
2013 2014 Hin 1.Herren"Da war deutlich mehr drin" waren sich der Großteil der Altenessener Spieler einig. In einem lange ausgeglichenen Spiel trennen sich TB Beckhausen und TTV Altenessen 9-6.
 
Nach den Doppeln stand es wie schon zuletzt 1-2, denn lediglich Piepenburg und Blöhm gewannen. Anschließend konnte Piepenburg auch sein Einzel gewinnen. Blöhm legte im mittleren Paarkreuz nach, so dass es 4-3 für die Gelsenkirchener stand. Danach konnten Berger und Jonass brillieren, denn beide kämpften und gewannen ihre Einzel knap 3-2 im Entscheidungssatz. Das bedeutete die erstmalige Führung. 
 
Unerklärbar allerdings was danach passierte. Normalerweise sollte ein gedrehtes Spiel nochmal anspornen, aber es klappte nichts mehr! Nur noch Vitalij Berger konnte sein zweites Einzel siegreich gestalten, während die Gastgeber die anderen 5 Partien für sich entschieden und damit das Schlussresultat von 9-6 aufstellten. 
 
Nach dem 4-5 war unerklärlicherweise die Luft raus, der Auswärtserfolg war lange Zeit möglich, erstaunlicherweise endete keine der 15 gespielten Partien nach nur drei Sätzen. So dass auch jedes einzelne Spiel wirklich umkämpft war.
 
Jetzt heißt es, sich gut auf TTC Herne - Vöde vorzubereiten und die gute Heimbilanz am Sonntag um 10.00 Uhr weiter auszubauen.
 

1.Herren, Vorbericht: Auswärts in GE-Beckhausen und zu Hause gegen Herne-Vöde

Geschrieben von Daniel C..

Am ungewöhnlichen Mittwochabend um 19.30 Uhr gastiert die 1.Mannschaft vom TTV Altenessen bei der TB Beckhausen. Während die Gäste bereits drei von vier möglichen Punkten aus den ersten beiden Spielen holten, konnten die Gelsenkirchener lediglich ein Unentschieden erzielen. 
 
Möchte man weiterhin im oberen Bereich der Tabelle auftauchen, sollte man in GE-Beckhausen mindestens einen Punkt mitnehmen. Im letzten Jahr gab es an gleicher Ort und Stelle einen zum damaligen Zeitpunkt überraschenden 9-5 Auswärtserfolg.
 
Anschließend kommt es am Sonntag darauf zu der Begegnung TTV Altenessen - TTC Herne-Vöde II. 
Ein Spiel, welches schwer einzuschätzen ist, da das gegnerische Team neu in der Landesliga Gruppe 5 ist. Jedenfalls ist hier aber definitiv auch ein erfolgreiches Resultat möglich, da die Gäste bislang auch erst eine Partie gewinnen konnten.
 
Altenessen kann jedenfalls in beiden Partien abermals in der Topbesetzung Piepenburg, Kassner, Stoiser, Blöhm, Berger und Jonass antreten und möchte schnellstmöglich die nötigen Punkte für den Erhalt der Klasse sammeln.

1. und 2. Schüler zahlen weiter Lehrgeld

Geschrieben von Daniel C..

Erst hat man kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu. Leider kam die 1. Schüler in der Bezirksliga im knapp 100km entfernten Kleve nicht über ein 2-8 hinaus. Lediglich Maxi Pabis und Canel Gürler konnten je einen Einzelsieg erkämpfen. Drei weitere Partien gingen zudem erst im entscheidenen 5.Satz verloren. Das Doppel Gürler/Griemens führte sogar schon 2-0, aber es reichte nicht. Pech hatte auch Marcel Jann, der nur knapp 3-1 gegen die 1 verloren hatte und dabei in zwei Verlängerungssätzen zahlreiche Satzbälle ungenutzt ließ.

Trotzdem wird sich die Mannschaft nicht hängen lassen und weiter an ihre Chance glauben. Gelegenheit dazu gibt es am kommenden Sonntag zu Hause gegen SVM.

Die 2. Schüler verliert zu Hause 0-10 gegen Stadtwald. Dabei konnten 9 Sätze gewonnen werden, dies zeigt deutlich, dass der ein oder andere Spielgewinn möglich gewesen wäre. Auch in dieser Begegnung führte Mike Beispielsweise 2-0 und hat dann noch verloren.

Nächste Woche geht es dann in Kupferdreh weiter, ehe dann vermeintlich leichtere Gegner in Altenessen aufschlagen werden.

2. Herren - 9:2 Erfolg im Heimdebüt gegen VfB Frohnhausen

Geschrieben von Michael B..

2013 2014 Hin 2.HerrenIn den zwei Auswärtspleiten bei der zweiten und dritten Mannschaft des PSV Oberhausen mit 1:9 und 5:9 war zumindest schon ein Aufwärtstrend auszumachen. Während in der ersten Begegnung nur der Ehrenpunkt durch das Doppel Brocker/Herber als zählbares Ergebnis zu Buche stand, konnten in der Partie gegen PSV Oberhausen III Maurice Knöbel, Marius Herber, Bernd Weltermann, Tobias Sommer und Jonah Lemm jeweils ein Einzel gewinnen.

Gegen den Aufsteiger VfB Frohnhausen sollte daher unbedingt ein Sieg her, damit das Tabellenende wenigstens ein wenig auf Abstand gehalten werden konnte.

Mit einer positiven Einstellung gewannen dann auch erstmals in dieser Saison durch Brocker/Herber und Knöbel/Weltermann zwei der drei Anfangsdoppel ihre Begegnungen. Die 2:1 Führung beflügelte, sodass das bisher eher schwächelnde obere Paarkreuz mit Maurice Knöbel und Michael Brocker mit der Maximalausbeute von vier Einzelsiegen überzeugte. Ebenfalls zwei Punkte hätte Marius Herber beitragen können, denn sein zweites Einzel war schon gewonnen, kam aber nicht mehr in die Wertung. Jeweils einen Zähler errangen die stark aufspielenden Bernd Weltermann und Tobias Sommer.