6. Herren- Ein stetiges Auf-und-Ab

Written by Thomas K..

Nach einem starken Start gegen Überruhr, die dieses Mal komplett angetreten waren, gewinnen wir dort mit 9:4 (Zuhause gegen nur vier Mann aus Überruhr bloß 9:6). Eine Wahnsinns Leistung.

Dagegen konnten wir aber die Sensation von Kray nicht wiederholen und verlieren klar mit 9:2. Nur Gerrit und Tim konnten je ein Einzel gewinnen. Dann aber kommen wir wieder in die Spur und gewinnen in Dellwig mit starkem Ersatz aus der 8. Mannschaft mit 9:1. Nur das Doppel von Thomas und Andre geht dabei verloren. Damit war nicht zu rechnen.

Gegen Franz-Sales-Haus, die sich in der Rückrunde nochmal verstärkt haben, holen wir nur zwei Doppel und verlieren alle Einzel.
Bei Post-Telekom aber sollte die Sonne wieder scheinen. Wir spielen gut und gewinnen die entscheidenden 5 Spiele im 5. Satz. Dieses Mal glänzte der Ersatz aus der 7. Mannschaft und wir gewinnen 9:2.

Ein ewiges Auf und Ab. Mal sehen wie es nun am 06.03. gegen Katernberg weiter geht.

2. Herrenmannschaft mit Sieg gegen SV GA Möllen

Written by Christian Bl..

Am vergangenen Samstag kam es an der Grundschule Neuessenerstraße zum Aufeinandertreffen zweier Mannschaften, die unterschiedlicher nicht seien können. Für den fast sicheren Absteiger der Bezirksliga SV GA Möllen (2:30 Punkte) ging es allein darum, die eventuelle Chance zu wahren, an das Wunder Klassenerhalt zu glauben. Altenessen dagegen war mit 11:19 Punkten klarer Favorit. So gestaltete sich auch das Spiel. Stoiser/Blöhm und Weltermann/Hallenberger konnten ihre Doppel gewinnen. Sommer und Ersatzmann Lemm unterlagen 1:3. Stoiser gewann im Anschluss souverän während Sommer sich seinem Gegner geschlagen geben musste. Es stand 3:2. Blöhm, Weltermann und Hallenberger gaben in den darauf folgenden Einzeln insgesamt nur 1. Satz ab. Leider musste sich Lemm deutlich 0:3 geschlagen geben. Doch dies war für GA Möllen nur Ergebnisskorrektur. Stoiser, Sommer und Blöhm sorgten für klare Verhältnisse und zu einem Endstand von 9:3 Punkten und 29:15 für Altenessen.

Nächsten Samstag geht die Reise zum Tabellenvorletzten Tusem III. Auch hier will man nachlegen und den vierten Spieltag in Folge ungeschlagen bleiben.

Erste unterliegt 6:9 gegen VfB Frohnhausen

Written by mb.

Da ist sie nun dahin. Die Hoffnung.

Mit zwei Siegen gegen die beiden Mitbewerber Frohnhausen und Oberlohberg hätte man noch etwas Spannung in das Rennen um die Aufstiegsplätze bringen können. Nach der Heimniederlage gegen den Gast aus dem Essener Westen kann man nun die Vorbereitungen für die Relegation starten.

Vom Ende aus betrachtet fehlten nur zwei winzige Pünktchen im letzten Einzel durch Marius Herber und das fast gewonnene Schlussdoppel wäre mit in die Wertung gekommen. 8:8 unentschieden,... wäre möglich gewesen, hätte man erreichen können. Zu viel Konjunktiv, aber immer das gleiche Problem!

Wir sind nicht am Ende zu schlecht, wir haben am Ende das Pech, das wir uns am Anfang erarbeitet haben. Wir verpennen den Start, nutzen unser Potential nicht!

In 15 Spielen gewinnen wir einmal(!!) den ersten Satz, aber 9 mal den zweiten und 10 mal den dritten. Von elf gespielten vierten Sätzen gehen sieben(!) zu unseren Gunsten aus. Wir verlieren 6:9. Geht gar nicht, denkt man!

Wir gewinnen das Einserdoppel (Kaßner/Berger) und bekommen in Doppel Zwei und Drei jeweils eine 0:3 Klatsche. Wir verpennen den Start!

Nach dem oberen Paarkreuz ist der Zwischenstand 1:4; kurze Zeit später 2:6.

Wir kommen heran auf 6:8, mit den schon beschriebenen Optionen. Hätte, hätte, Fahrradkette...


Einzelerfolge für den TTV:

Vitalij Berger, Michael Brocker(2), Arnd Jonass, Marius Herber



Was hat mich die Stimmung, die Atmosphäre, dieses Auf und Ab der Lautstärke bei der WM in Dortmund oder bei Europapokalspielen von Borrussia Düsseldorf begeistert und mitgerissen. Die Stars hatten Begeisterungsstürme nach gewonnenen Punkten und Totenstille in der vollbesetzten Westfalenhalle, wenn sie den Ball zum Aufschlag hochwarfen.
Ok, unsere Spielereien sind nicht wirklich vergleichbar mit denen der Herren Waldner, Persson, Rosskopf und Fetzner.

Dafür haben wir auch den konstanten Geräuschpegel einer gutbesuchten Kneipe.

1. Schüler in der Rückrunde weiter ungeschlagen

Written by Daniel C..

2014 2015 Rueck 1.SchulerDie 1. Schülermannschaft um Ernesto, Jon, Marc und Emrah bleibt auch im 5. Rückrundenspiel in Folge weiterhin ungeschlagen. In Frintrop erkämpfte sich das Team einen 7:3 Erfolg. Dazu war aber auch ein enormer Aufwand notwendig, denn Emrah, Ernesto und Jon mussten in je einem Spiel in den fünften Satz gehen und gewannen diesen am Ende äußerst knapp. Wichtig ist es nun in den kommenden Partien weiterhin oben in der Tabelle zu bleiben, damit der angepeilte Aufstieg in die Schüler Bezirksliga umgesetzt werden kann. Das zumindest hat sich der Schreiber dieser Zeilen, als sein letztes persönliches Ziel für den Verein gesetzt.

2. Herren gewinnt bei Post SV Oberhausen 9:5

Written by Christian Bl..

Am vergangenem Samstag musste die 2. Herrenmannschaft bei Post SV Oberhausen antreten. Mit viel Selbstvertrauen und dem Ziel vor Augen, einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen, nahm man die Reise nach Oberhausen gern in Kauf. Oberhausen musste auf Grund von Verletzungen auf die Nummer 3 und 4 verzichten. Schon in den Doppeln war zu spüren, das es ein enges Spiel wie in der Hinrunde (9:6 für Altenessen) werden würde. Stoiser/Blöhm und Weltermann/Hallenberger konnten ihre Doppel gewinnen und so einen guten Start ins Spiel gewährleisten. Doch die Antwort folgte prompt. Stoiser, Sommer und Romstadt verloren alle Ihre Einzel. Man lag also 4:2 hinten. Doch von Schockstarre keine Spur. Blöhm, Weltermann und Hallenberger brachten den Altenessener Zug wieder auf das richtige Gleis. Alle konnten gewinnen und eine Führung von 5:4 heraus spielen. Stoiser verlor auch sein zweites Einzel aber Sommer machte es besser als im ersten Durchgang und gewann klar 3:0. Also 6:5 für Altenessen. Blöhm, Romstadt und Weltermann machten dann den Deckel drauf. So hieß es am Ende nicht unverdient 9:5 und 29:22 für Altenessen. So hat man aktuell 4 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und in 14 Tagen geht es dann gegen das Schlusslicht aus Möllen. Hier möchte man den Vorsprung ausbauen und den Klassenerhalt so gut wie perfekt machen.

2. Herren erkämpft sich einen Punkt gegen Walsum

Written by Christian Bl..

Am letzten Samstag gastierten die Sportfreunde aus Walsum an der Neuessener Halle. Im Vorfeld haben sich die 6 um Spitzenspieler Marcus Stoiser einiges vorgenommen. Zum einen ein besseres Ergebniss zu erzielen als im Hinspiel (9:1) und die Revanche für den 9:1 Sieg der Walsumer gegen die 1. Herrenmannschaft in der Vorwoche. Schon in den Doppeln spürte man den Willen. Zwar konnten nur Weltermann/Hallenberger punkten, jedoch waren die anderen beiden Doppel erdenklich knapp. Beide gingen im 5. Satz verloren. Doch die Atenessener Antwort folgte prompt. Stoiser und Sommer konnte beide gewinnen und somit zum ersten mal eine Führung erspielen. In der Mitte verloren Blöhm und Romstadt. Weltermann und Hallenberger stellten den Vorsprung zum zwischenzeitlichen 5:4 wieder her. Stoiser konnte nach einer starken Partie noch einen drauf setzen. 6:4. Doch Walsum gab sich keineswegs geschlagen. Alle drei darauf folgenden Einzel gingen an Walsum. Man lag also 6:7 hinten. Doch auf das untere Paarkreuz war Verlass. Weltermann und Hallenberger gewannen beide ihre Einzel souverän. Ein Punkt war somit sicher. Im Abschlussdoppel hatten Sommer/Romstadt aber keine Chance und verloren deutlich 0:3. Somit stand das Endergebnis von 8:8 Punkten und 34:32 Sätzen fest. Eine starke Vorstellung vom oberen und unterem Paarkreuz sicherten einen Punkt gegen einen Aufstiegskandidaten.

Am nächsten Samsatg muss die 2. Mannaschaft nach Post SV Oberhausen. Hier will man 2 weitere Punkte nachlegen und einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Anschlag ist um 18:30 Uhr.

1. Herren verliert 9:1 in Walsum

Written by Daniel C..

Es gibt so Abende, an denen läuft einfach gar nichts zusammen. Leider erwischte die 1. Mannschaft einen solchen am letzten Samstag in der Bezirksliga bei den Sportfreunden Walsum. Am Ende hieß das Resultat 1:9 aus Essener Sicht. 

Zu seinem ersten Saisoneinsatz kam Frank Piepenburg, der letzte Saiosn noch zu den Leistungsträgern zählte. Nur leider blieb der erhoffte Erfolg, den man sich dadurch erhofft hatte, aus. Bereits zu Beginn wurden alle drei Doppel verloren und auch das obere Paarkreuz in Form von Kassner und Berger gingen leer aus. Somit führte Walsum schon 5:0. Nachdem endlich der erste Einzelerfolg, ausgerechnet durch Piepenburg, erzielt wurde, keimte nochmal Hoffnung auf. Aber als Brocker, Herber und Knöbel ebenfalls sieglos blieben und Kassner seine zweite Niederlage kassierte, war das Spiel nach nur kurzer Spielzeit beendet. 

Ein Dämpfer genau zur richtigen Zeit? Das wird sich zeigen, denn nächste Woche kommt das Tabellenschlusslicht SV Glückauf Möllen nach Essen. Dann müssen unbedingt zwei Punkte her, sofern der Abstand zur Spitze nicht weiter verloren gehen soll. 

1. Herren zu Gast in Walsum

Written by Daniel C..

Sportfreunde Walsum - TTV Altenessen lautet die zweite Rückrundenpartie der Bezirksliga am kommenden Wochenende. Oder anders formuliert empfängt der Tabellenfünfte aus Duisburg den Tabellenvierten aus Essen. Dass dieses Spiel ein wichtiges und gleichzeitig ein Richtungsweisendes sein wird, zeigt die Tabellensituation. Während Altenessen auf Rang Vier mit 20:4 Punkten liegt, steht Walsum mit 15:11 auf Rang 5. Sollte Walsum nun gewinnnen, würde der vierte Rang in Gefahr rücken.

Wer sich an das Hinspiel erinnert, weiß, das sich beide Teams ein Kopf an Kopf rennen bieten werden. In der Hinrudenpartie gewann Altenessen im Schlussdoppel mit 13:11 und somit 9:7 das Match. In der Rückrunde steht bisher ebenfalls ein knappes 9:7 gegen Altenessen II zu buche. Insgesamt stehen 7 Siege in Folge zu buche. Ganz anders die Gastgeber aus Duisburg. Diese haben bereits zwei Spiel in der Rückserie absolviert und waren sowohl gegen Oberlohberg (6:9), als auch gegen Buschhausen (8:8) ohne Sieg. Somit ist der Druck groß, um nicht den Anschluss an die oberen Plätze zu verlieren.

Ein spannendes Spiel erwartet also alle Tischtennisfreunde am Samstag, 24.01.2015 in Walsum an der Vennbruchstr. 1