Jugend: 4 Spiele - 4 Siege

Geschrieben von Daniel C..

Besser konnte das Wochenende im Jugendbereich nun wirklich nicht laufen. 4 Partien wurden gespielt und alle 4 Partien wurden nicht nur gewonnen, sondern auch verdammt klar gewonnen!

1.Jungen RückDie 1. Jugend konnte, nachdem sie keines der ersten drei Rückrundenspiele in der Verbandsliga gegen obere Teams gewinnen konnte, nun gegen die abstiegsbedrohte TG Neuss 8:1 gewinnen. Lediglich Tobias Sommer überlaß dem Tabellenletzten den Ehrenzähler. Marius Herber, Tobias, Jonah Lemm und Michael Schülke sind damit nun auf Rang 7 vorgerückt, der zum Verbleib in der Klasse berechtigt. Nächste Woche gastiert Kamp-Lintfort, der 6. der Tabelle in Essen.

Die 2. Jugend gewinnt ein paar Klassen tiefer, in der Kreisklasse Gruppe A mit 7:3 gegen MtG Horst und kann dennoch insgesamt nicht ganz zufrieden sein. Eine Niederlage weniger, also mindestens ein 8:2 hätte einen Zähler in der Tabelle mehr bedeutet, da der 1. Kettwig auch "nur" 7:3 spielte, wäre man bis auf einem Zähler dran gewesen. Rouven Diekjobst verlor ein Einzel, Tim Rieken und Leon Cebe blieben ungeschlagen und Lisa Rieken war zumindest im Doppel erfolgreich. Dennoch liest sich der zweite Rang natürlich auch sehr gut und es gilt die nächsten Partien nochmal richtig Gas zu geben um vielleicht nochmal auf den 1. Platz schielen zu können.

Die 3. Jugend konnte im dritten Saisonspiel in der gleichen Liga und Gruppe den ersten Saisonsieg einfahren. Mit 8:2 besiegte man den SV Kray in eigener Halle. Diese Leistung war wirklich so nicht zu erwarten und verdient absoluten Respekt. Topmann Canel Gürler, Marcel Jann, Matthias Griemens und Noah Welter können Stolz auf dieses Resultat sein. Noah und Marcel mussten je eine Einzelniederlage hinnehmen.

2013 2014 Rueck 2.SchulerDie 2. Schüler kommt Woche für Woche besser in Tritt. In der Hinrunde mit nur zwei Siegen aus 11 Spielen, gelang in der Rückrunde im dritten Spiel der dritte Sieg! Mit sage und schreibe 9:1 kehrte man vom Kraienbruch aus Dellwig zurück nach Altenessen. Ernesto, sowie Jon Reintjens Lopez blieben im oberen Paarkreuz ungeschlagen, Görkem Cavosoglu gelang dies im unteren. Nur Marc Zammataro musste eine Niederlage hinnehmen. Das wäre natürlich eine tolle Geschichte, wenn man den Platz an der Sonne verteidigen kann, aber es werden noch vier Teams in der Rückrunde dagegen angehen wollen.

lokalkompass.de --> Klick

1. Herren verliert 2:9 gegen Buer-Hassel

Geschrieben von Daniel C..

Die 1. Herrenmannschaft kommt im Derby gegen die Gelsenkirchener aus Buer-Hassel erneut klar mit 2:9 unter die Räder.

Immerhin ein kleiner Lichtblick ergaben die umgestellten Doppel zu Beginn. Frank Piepenburg und Vitalij Berger spielten nun das Einser Doppel, auch wenn sie 1:3 unterlagen, die Sätze waren allesamt knapp. Das zweite Doppel spielten Alex Kassner und Ersatzmann Maurice Knöbel, dieses ging klar 0:3 verloren. Aber das ebenso neu formierte Dreierdoppel Marcus Stoiser und Christian Blöhm konnte ihre Partie 3:1 gewinnen.

Aber, ähnlich wie in den letzten Partien kam die Essener Mannschaft nicht richtig in Tritt. 3x 1:3 und 4x 0:3 sprechen in den darauffolgenden Einzeln eine klare Sprache. Lediglich Marcus Stoiser gewann sein Spiel mit 3:2. So steht erneut ein deutliches 2:9, bei nur 10 gewonnenen Sätzen da. Der Relegationsplatz ist aber nach wie vor nur ein Zähler entfernt, so dass man auch weiterhin noch jede Chance hat. Ob dieser aber nächste Woche beim Tabellenführer Buer-Mitte erzielt werden kann, ist allerdings stark zu bezweifeln. Dort sollte man zumindest versuchen die Höchststrafe von 9:0 zu verhindern.

2.Jungen verliert Spitzenspiel in Kettwig

Geschrieben von Daniel C..

Die 2. Jungen vom TTV Altenessen verliert 7:3 bei TV Kettwig. Es war das Spitzenspiel in der Kreisklasse Gruppe A, denn es hieß Rang 1 gegen Rang 2. Leider sollte es aber nicht der Tag der Altenessener gewesen sein. Zunächst konnte man aber noch ein Doppel gewinnen, Tim Rieken und Léon Cebe gewannen 3:1 im Doppel 2, anschließend konnten Rouven Diekjobst und Tim im oberen Paarkreuz keinen Punkt mehr erzielen. Im unteren Paarkreuz konnten Léon und Canel Gürler jeweils gegen die Nummer 4 gewinnen. Zudem wurden zwei Partien im 5. Satz verloren, so dass mit ein wenig mehr Glück auch ein besseres Resultat möglich gewesen wäre. Jetzt heißt es die Hoffnungen auf die eigene Dritte zu legen Kettwig eventuell noch ein Bein stellen zu können. Ansonsten scheinen die Aufstiegsträume erstmal zerschlagen. Leider ist dazu nur der Erstplatzierte berechtigt.
Wir drücken aber weiter alle Daumen!

Schüler: Altenessen und Burgaltendorf Teil 4

Geschrieben von Daniel C..

Wieder einmal hatten wir unsere Freunde aus Burgaltendorf zu Gast im Essener Norden. Nachdem wir die 1. Auflage des Turniers ebenfalls in Altenessen austrugen, waren wir zuletzt zwei Mal in Folge in Burgaltendorf gewesen. Nun waren wir also wieder an der Reihe und hatten mal wieder sichtlich Spaß.
Außerdem war dieses Mal ein weiterer Verein eingeladen gewesen, aber TuSEM musste bedauerlicherweise kurzfristig absagen. Nun waren insgesamt 8 Schüler da gewesen, was uns dazu bewogen hatte zwei 4-er Teams zu machen und jeder gegen jeden zu spielen.

Team B mit Marcel, Ernesto, Marc und Thyss gewannen 12:8 gegen Team A mit Leon, Jon, Görkem und Joshua. Hätten wir die insgesamt 4 Doppel weggelassen, hätte es ein 8:8 gegeben. Das Catering stimmte ebenso, alle Anwesenden Spieler und Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten und ganz sicher wird es auch einen 5. Teil geben.

Vielen Dank für das Kommen aus Burgaltendorf.

1. Herren kassiert erneut eine deutliche Niederlage

Geschrieben von Daniel C..

Die 1. Mannschaft des TTV DJK Altenessen unterliegt bei Herne-Vöde II mit 2:9.

Erneut reist die Mannschaft ohne Punkte zurück nach Essen, zudem wird nicht nur der Druck größer, endlich gewinnen zu müssen, auch die Qualität muss zumindest hinterfragt werden. Vor 20 anwesenden Zuschauern in Herne konnte dieses Mal erneut kein Doppelpunkt erzielt werden. Aber auch die Einzel liefen danach nicht besser. Es dauerte bis zum 9. Spiel, in dem dann doch der erste Sieg erzielt werden konnte. Nach dem Zwischenstand von 8:0 konnte Vitalij Berger den Ehrenpunkt erzielen. Kurz danach gelang Frank Piepenburg durch seinen Erfolg dass 8:2. Das verlorene Spiel danach von Jan Doré besiegelte die Niederlage.

Da der Tabellen 9. Herten zu Hause gegen den letzten Lenkerbeck glatt 9:1 gewann, vergrößert sich der Abstand auf diesen ersten Nichtabstiegsplatz bereits auf 5 Punkte. Der Relegationsplatz ist nur ein Punkt entfernt. Aber wenn man sich die letzten Partien ansieht (2:9, 1:9, 2:9) schwindet die Hoffnung immer mehr, den Klassenerhalt noch zu realisieren. Auch die nächsten beiden Spiele gegen den 3. und 1. der Tabelle jeweils aus Gelsenkirchen-Buer geben jetzt nicht unbedingt größeren Anlass auf Besserung zu hoffen. Aber Altenessener geben bekanntlich niemals auf.

lokalsportessen.de -> Klick

1. Herren will Negativserie bei Herne-Vöde stoppen

Geschrieben von Daniel C..

Der TTV Altenessen tritt in der Landesliga Gruppe 5 am Wochenende bei TTC Herne-Vöde II an.
Der Gastgeber tat sich bisher ein wenig schwer in der Rückrunde, so verloren die Herner beim tiefer platzierten Herten-Disteln 9:7 und gewannen gegen die eigene Drittvertretung mühevoll 9:5. Die Essener hingegen haben natürlich eine noch schwächere Bilanz vorzuweisen, so konnte man im Jahr 2014 noch keinen Zähler erringen.

Herne-Vöde befindet sich allerdings im Mittelfeld der Tabelle auf Rang 5 und kann so befreit aufspielen. Davon kann Altenessen derzeit nur träumen, denn man steht nun seit dem letzten Spieltag erstmals auf einem direkten Abstiegsplatz. Es gilt nun alles daran zu setzen, wenigstens einen Zähler zu entführen. Immerhin spielt Jan Doré nach über einem halben Jahr wieder an Pos. 2 für den abwesenden Arnd Jonass, der an Pos. 6 gespielt hätte. Eventuell kann das ein wichtiger Faktor für ein gutes Spiel werden.

1.Herren kassiert höchste Saisonniederlage

Geschrieben von Daniel C..

Nun darf man wohl vom absoluten Tiefpunkt dieser Saison sprechen. TTV Altenessen - TB Beckhausen 1:9

Da lief aber mal gar nichts zusammen, aus den Doppeln konnte zu Beginn nicht ein einziger Punkt erzielt werden. Auch anschließend im oberen Paarkreuz konnten Frank Piepenburg und Alex Kassner nicht mehr tun, als dem Gegner zum Sieg zu gratulieren. Somit stand es bereits uneinholbar 0:5. Man kann weiß Gott nicht sagen, dass man dieses Niveau der Gäste nicht mithalten konnte, aber Tischtennis ist eben auch Kopfsache. Deutlich wird es, wenn man sich daraufhin die Spiele von Marcus Stoiser und Christian Blöhm anschaut. Beide gingen klar 2:0 in Führung, dachten dann zu viel nach und wie das dann so ist, wenn man unten drin steht, verliert man solche Spiele dann auch noch. Selbiges wäre Vitalij Berger beinahe ebenso passiert. Auch er führte 2:0, dann stand es 2:2 und 5:8 , aber er konnte den einzigen Punkt des Tages erzielen, in dem er schließlich 3:2 gewann. Arnd Jonass und nochmals Frank Piepenburg waren im weiteren Verlauf chancenlos.

Mittlerweile wird es immer schwieriger die passenden Worte zum dargebotenen zu finden. Zu allem Überfluss konnte der Tabellen 11. Herne-Vöde III einen Punkt gegen den 2. Buer-Hassel holen und überholte damit Altenessen. Nun steht die Truppe also auf einem direkten Abstiegsplatz, der in die Bezirksliga führen würde, in der die eigene 2. Mannschaft sogar auf dem letzten Platz steht. Harte Wochen brechen an in Altenessen. Immerhin kann man im nächsten Spiel bei Herne-Vöde II auf Jan Doré zurückgreifen, der nach fast einem Jahr Pause sein Comeback geben wird und der Mannschaft vielleicht im entscheidenden Moment nochmal weiterhelfen kann.

lokalsportessen.de --> Klick
lokalkompass.de --> Klick

1. Herren empfängt TB Beckhausen

Geschrieben von Daniel C..

Der 10. empfängt den Tabellen 8., also eine spannende Angelegenheit wenn man die Tabelle betrachtet, aber gefühlt trennen diese Vereine dann doch Welten. Bisher läuft es alles andere als rund bei den Essenern. Bisher ist man noch ohne Punktgewinn in 2014. Ob sich das am kommenden Sonntag ändert, hängt nicht nur von der Tagesform ab, sondern einiges spielt sich auch im Kopf ab. Wie kann die noch junge Mannschaft die bisher zwei Niederlagen verarbeiten.

Fakt ist aber auch, dass so langsam aber sicher Punkte her müssen, sofern man den Klassenerhalt noch aus eigener Kraft schaffen möchte. In Bestbesetzung versucht man nun mit aller Kraft die beiden Zähler in Essen zu behalten. Das wäre jedenfalls mal ein Zeichen an die Konkurrenz unter dem Motto "Wir leben noch!"